Beachvolleyball in Köln: Die beliebtestens Plätze

Sonne, Sand und Beachvolleyball, dafür muss man nicht einmal aus Köln raus. Denn in der Domstadt am Rhein kannst du an einigen Orten Beachvolleyball spielen. Es kommt vielleicht kein typisches Strandfeeling auf, aber von Köln ist man auch nicht mal ebenso in fünf Minuten am Meer. Doch unter Kölnern erfreut sich diese Freizeitaktivität trotzdem großer Beliebtheit. Vielleicht liegt es daran, dass man in Köln Beachvolleyball auch indoor spielen kann und man somit vom Wetter unabhängig ist. Das wäre zumindest eine logische Erklärung!

Doch jetzt mal weg von all der Theorie und ab zu den wirklichen Orten des Geschehens. Hier geht’s ja um Beachvolleyball. Daher zeigt euch SPOTGURU in diesem Artikel welche Plätze es in der Rheinmetropole gibt, was die einzelnen Beachvolleyball-Spots in Köln zu bieten haben und was euch der Spaß gegebenenfalls kostet. Auf geht’s!

Beachvolleyball Netz
Beachvolleyball macht einfach Spaß!

Playa in Cologne

Das Playa in Cologne ist ein 5000 m2 Sport – und Freizeitareal im Kölner Westen. Zu der Anlage in Köln gehören auch 5 Beachplätze, an denen du unter anderem Beachvolleyball spielen kannst. Die Sandplätze haben eine Fläche von 60 x 30 Meter und sind Top in Schuss. Während der Studienzeit sind diese aber in der Woche bis 17 Uhr für Studenten der Sporthochschule Köln reserviert. Ansonsten kann man die Plätze stundenweise mieten. Die diesjährige Beachplatz Saison beginnt hier am 30. März! Wer also kein Volleyballfan ist, kann hier in Köln auch Beach-Handball, Beach-Soccer & Co. spielen.

Adresse: Junkersdorfer Straße, 50933 Köln

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:                              17 – 22 Uhr

Samstag, Sonntag & an Feiertagen:  10 – 22 Uhr

Weitere Informationen zum Beachvolleyball im Playa in Cologne in Köln findest du unter www.playa.de!

Beachvolleyball an der IGS Holweide

Beachvolleyballplatz IGS Holweide Köln
Beachvolleyball kann man in Köln auch an einer Gesamtschule spielen!

Die Holweider Bay-Arena in Köln ist eine Anlage mit sieben Beachvolleyballfeldern. Sie wird vom Förderverein der IGS Holweide finanziert und wird während der Schulzeit für den Sportunterricht genutzt. Nach Schulschluss (circa 16:15 Uhr) kann hier jeder kostenlos Beachvolleyball spielen. In der Regel ist die Bay-Arena täglich bis 21:30 Uhr geöffnet und während der Saison (Anfang März bis Ende Oktober) bleiben Netze und Feldmarkierungen gespannt. Es besteht aber auch die Möglichkeit einen Beachvolleyballplatz zu mieten.

Adresse: Burgwiesenstraße 125, 51067 Köln

Reservierungsgebühren, Trainingsangebote und weitere Informationen über die Beachvolleyballplätze IGS Holweide findest du unter www.holweider-beyarena.de

Beachvolleyball im Beachbase Köln

Das Beachbase in Köln ist kein reiner Beachvolleyballplatz sondern eine Eventlocation in der sich alles ums Thema Strand dreht. Wer will, kann hier auch nur dem Beachvolleyball als Sport nachgehen. Als Einzelperson kannst du hier spontan an einer offenen Spielrunde für gemischte Gruppen teilnehmen. Falls ihr aber schon eine Gruppe beisammen habt, könnt ihr aber auch den Platz mieten. Beachvolleyball ist im Beachbase aber nicht kostenlos. Die Preise variieren dabei je nach Wochentag, Uhrzeit und Zeitspanne.

Adresse: Freimersdorfer Weg 4, 50829 Köln

Öffnungszeiten: Täglich von 10 bis 22 Uhr

Weitere Informationen über das Beachbase findest du unter https://beachbase.de/

Beachvolleyball am Rheinauhafen

Rheinauhafen Köln Beachvolleyball
Am Rheinauhafen ist auch ein Spot für Beachvolleyballer!

Im Rheinauhafen in Köln gibt es zwei großartige öffentliche Beachvolleyballfelder inmitten modernster Architektur. Hier kann jeder nach Lust und Laune gratis baggern bis es dunkel wird. Durch die Nähe zum Rhein kommt auf der Anlage sogar etwas Strandfeeling auf. Bei sommerlichen Temperaturen ist am Platz immer was los und so kannst du während einer Partie Beachvolleyball schnell neue Leute in Köln kennen lernen. Leider hat die Anlage keine fest installierten Netze, daher ist es angebracht eigenes Equipment mitzubringen.

Adresse: Katharina-Schauberg-Promenade, 50678 Köln

Weitere Informationen über die Beachvolleyballsaison im Rheinauhafen findest du auf dieser Seite!

Soccerarena Hürth

Im Außenbereich der Soccerarena befinden sich sechs Beachvolleyball-Plätze. Täglich ab 10 Uhr ist das Gelände für alle Sportbegeisterten offen – doch nicht umsonst! Pro Person kostet das Vergnügen 22 Euro. Im Anschluss an die schweißtreibende Tätigkeit kannst du dich  aber auch dann im Swimmingpool abkühlen. Für Leute die nicht das kalte Nass sondern das Kühle Blonde nach dem Sport bevorzugen, ist der Biergarten der Soccerarena in Köln der richtige Erholungsort.

Adresse: Hans-Böckler-Straße 136, 50354 Köln

Weitere Informationen zur Soccerhalle Hürth findest du unter www.soccerarena-huerth.de

Sportspark Cologne

Beachvolleyballnetz Strand
Mit Netz und sandigen Boden: So wird Beachvolleyball gespielt!

Im Sportspark Cologne in Poll stehen Beachvolleyballern drei Sandplätze zur Verfügung. Besonders an diesen Feldern ist der Sand, denn der gleiche Sand wurde bei den Olympischen Sommerspielen in London 2012 verwendet. Damals waren unsere Herren im Beachvolleyball ja erfolgreich. An diesem Spot in Köln ist Beachvolleyball aber nichts für spontane Leute. Denn die Plätze sind oftmals besetzt oder im vorab reserviert. Andererseits ist die Online-Buchung auch günstiger als direkt vor Ort zu erscheinen.

Adresse: Poller Weg 1, 51149 Köln

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag:                       9 – 23 Uhr

Wochenende & an Feiertagen:           ganztägig geöffnet

Kommentare

mood_bad
  • Keine Kommentare vorhanden.
  • chat
    Kommentar erstellen